2.400 Quadratmeter Plane hüllen den Turm ein – Gedenken an Anschlag auf Breitscheidplatz
Berlin, 17. März 2017. Im Kirchentagsorange leuchtet der Glockenturm der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche seit heute. Auf drei seiner sechs Seiten sind die Worte der Losung des nächsten Deutschen Evangelischen Kirchentages, „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) in unterschiedlichen Reihenfolgen zu lesen. Die anderen Seiten des sechseckigen Turms sind mit Wort-Assoziationen bedeckt. Die aus 2.400 Quadratmeter oranger Plane bestehende Installation ist ein gemeinsames Projekt des Kirchentages mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und dem Hamburger Gestalter Philip Wilson.
„Die Installation regt zum Nachdenken über und zu unterschiedlichen Blicken auf die Kirchentagslosung an“, erklärt Kirchentagspastor Arnd Schomerus. „Durch verschiedene Kombinationen der Worte ‚du‘, ‚siehst‘ und ‚mich‘, die von weiteren Emotionen vermittelnden Verben und Adjektiven begleitet werden, entsteht Begegnung – mit mir, dir und Gott. Gerade an diesem Ort der auch für Leid und Aufbruch, für Gedenken und Erinnern steht, ist das ein wichtiges Signal.“
Die drei Anordnungen vermitteln unterschiedliche Gefühle. „‚Siehst du mich‘ fragt nach Sehen und Wahrgenommenwerden. ‚Mich siehst du‘ rückt das Ich in den Vordergrund. ‚Du siehst mich‘ beschreibt Ankommen und Geborgenheit“, so Philip Wilson. Unter den zu diesen Sätzen assoziierten Worten befindet sich auch der Hashtag #Breitscheidplatz. Die Installation wurde vor dem 19. Dezember 2016 geplant und später durch den Hashtag ergänzt. Ihre Botschaft passt zum Gedenken an den Anschlag. „Viele haben sich gefragt: ‚Wo war Gott an diesem Abend?‘“, erinnert sich Gedächtniskirchen-Pfarrer Martin Germer. „Ich denke, er hat voll Schmerz diesen Akt irregeleiteter Gewalt mit angesehen, und er blickt zugleich voller Liebe auf alle, die um ihre Angehörigen trauern oder die selbst an Körper und Seele verletzt wurden, und auf alle, die an ihrem Leid Anteil nehmen.“

Beim Kirchentag im Mai wird der Breitscheidplatz vom Donnerstag, 24. Mai, bis zum Samstag, 26. Mai, auch Veranstaltungsort. Unter anderem wird am Donnerstag um 10.00 Uhr von dort ein Open-Air-Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt unter dem Titel „Leben von oben“ in der ARD übertragen.
Ebenfalls geplant sind ein Motorradgottesdienst sowie Gospel- und Bläser-Konzerte und ein gemeinsamer Auftritt von Clemens Bittlinger und Pater Anselm Grün. Die Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche fungiert während des Kirchentages als eine von vier „Kulturkirchen“ und ist ebenfalls Programm-Gastgeberin.

Über den Kirchentag

Der Deutsche Evangelische Kirchentag besteht seit 1949 und findet alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt statt. Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag ist vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg zu Gast.

Rückfragen an:
Alexander Matzkeit
Abteilungsleiter Presse und Marketing
Tel.: 0175 7340900
a.matzkeit@kirchentag.de

Juliane Voss
Regionale Pressesprecherin
Tel.: 0171 3323855
j.voss@kirchentag.de